Beitrags-Archiv für die Kategory 'Schwäbische Erotica'

Türchen 6: Katz‘ und Maus

Dienstag, 1. März 2011 18:39

Hand aufs Herz, liebe Schwarzwurst-Ritterinnen, wer von Euch hat schon mal in einer Ausgabe von „Alley Cat“ geblättert? Wer nicht, kann sich in dem folgenden wunderbaren Zeitungsartikel schon mal über das neue Glanzlicht am Zeitschriftenmarkt vorinformieren: Tja, wir halten uns wie immer – auch bei dem streunenden Katzenvieh – an das Schwäbische Wörterbuch. Katze 3g. […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor:

Türchen 5: Bikinizone

Freitag, 25. Februar 2011 0:31

Hoch verehrte Schwarzwurstritterinnen und –ritter, liebe Seckel, da fällt einem nichts mehr ein, oder? … Doch, da fällt uns etwas ein. Nämlich das gute alte Schwäbische Wörterbuch. In Schwaben hätte sich die Dame nämlich nicht die Bikinizone rasiert, sondern die Busel. Hier der ultimative Beleg (Beachte: die Belege sind aus dem Raum Tübingen, Rottenburg, Balingen): […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor:

Türchen 4: Klavier + Orgel

Mittwoch, 16. Dezember 2009 23:43

Also irgendwann müssen wir einmal erklären, was es mit diesen Belegen aus dem Schwäbischen Wörterbuch (FISCHER, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. Zu Ende geführt von Wilhelm PFLEIDERER. 6 Bände, Tübingen 1904-1936) aufsich hat. Mal gerade, mal kursiv oder hochgestellt, mit kryptischen Buchstabenkombinationen und Zahlen versehen etc. Dafür bleibt noch genügend Zeit an Heilig Abend. Wichtig sind die […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor:

Türchen 3: D’r Lehrbua

Montag, 14. Dezember 2009 0:46

Liebe Freunde der Mundartforschung, eigentlich hätte dieser Beitrag über den Lehrbuben etwas ausführlicher werden sollen. Immerhin geht es um einen ganz bestimmten Lehrbuben. Und weil der Schwarzwurst-Orden ja auch immer noch gerne eins drauflegt, will man ja den Sachverhalt auch illustrieren. Deshalb haben wir im Internet nach einem Bild des doch wohl bekanntesten Lehrbuben gesucht. […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor:

Türchen 2: schnäppäpperlen

Samstag, 12. Dezember 2009 0:28

Nun gut. Fangen wir beim zweiten Türchen mal ein bisschen gewöhnlich an. Eines der vielen Synonyme für Penis im Schwäbischen Wörterbuch ist Schnäpper(le). Zurückgeführt wird dies auf schnappen, was wiederum ein lautmalerisches Wort ist und sich aus der Lautgebärde einer zuschnappenden Bewegung entwickelt haben soll (Kluge, Etymologisches Wörterbuch …). Ein Wort, das offensichtlich auch nicht […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor:

Türchen 1: Guckigauch

Donnerstag, 10. Dezember 2009 20:12

Liebe Freunde der weihnachtlichen Trübsal, natürlich steht auch der Orden der altehrwürdigen Schwarzwurst auf dem Boden der christlichen Tradition, und so wollen wir bis zu den „wîhen nächten“ hier das eine oder andere Lichtlein entzünden. Glücklich rückwärts – mutig vorwärts – gläubig aufwärts! Aufgenommen im Verlauf einer Mundart-Exkursion 1985 entlang der fränkisch-alemannischen Sprachgrenze. Die Mundart […]

Thema: Schwäbische Erotica | Kommentare (0) | Autor: